Aquarium versichern

Aquarium Versicherung – Welche Schadensfälle gibt es?

Versicherung AquariumAn einem Aquarium kann so manches kaputt gehen. Doch ziehen die einzelnen Defekte ganz unterschiedliche finanzielle Folgen nach sich.

Zum einen gibt es da die Elektronik, bestehend aus einer Filteranalage mit Pumpe, einer Heizung und evtl, noch einem digitalen Düngungssystem. Nicht zu vergessen ist hierbei auch noch die Beleuchtung.

Zum anderen, und das sind meist die deutlich kostspieligeren Angelegenheiten, gibt es die Schäden am Aquariumbehälter und die durch Wasseraustritt verursachten Folgeschäden.

Aquarium versichern gegen Schäden an der Elektronik?

Unserer Meinung nach ist das in aller Regel nicht notwendig, vorausgesetzt Sie haben keine Profiausrüstung im Wert von über 1000€. Bei einem handelsüblichen Filter mit Pumpe liegen Sie bei 50 – 100€ und erwerben mit dem Kauf normalerweise eine Garantie von 2 bis 5 Jahren Laufzeit. So bleibt Ihr finanzielles Risiko sehr überschaubar und in aller Regel übersteigen die Versicherungskosten die Kosten für einen neuen Heizstab oder Filter, der alle paar Jahre einmal fällig wird. Wer über eine besonders teure Aquarientechnik verfügt kann sich um eine Electronic Versicherung bemühen.

Wie versichere ich mich gegen Wasserschäden?

Das größte Unglück für jeden Aquarianer ist sicherlich ein undichtes Becken. Dies kann durch einen Schlag von außen, einen Glasriss oder eine undichte Fuge verursacht werden. Oftmals übersteigen dabei die indirekten Folgekosten den bloßen Sachschaden am Aquarium um ein Vielfaches. Gerade in einer Etagenwohnung, bei denen zusätzlich die Bewohner der unteren Wohnungen aufgrund der Flut von oben vorübergehend geräumt werden müssen, gehen richtig ins Geld.

Hier ist es nun in der Tat sinnvoll, sich gegen eine derartige Katastrophe abzusichern. Dafür gibt es im Grunde vier Möglichkeiten:

Hausratversicherung

Eine Hausrat- bzw. Haushaltsversicherung versichert Ihr Aquarium gegen Feuer, Sturm, Diebstahl und Elementarschäden wie Lawinen oder Überschwemmungen. Hierbei ist anzuraten, zusätzlich Überspannungsschäden mit aufzunehmen, welche durch die technischen Ausstattung verursacht werden können.

Haftpflichtversicherung

Das Aquarium versichern mit einer Hapftpflichtversicherung macht unserer Ansicht nach am meisten Sinn und wird allgemein empfohlen.
Eine Haftpflichtversicherung deckt auch Schäden am fremden Eigentum ab. Ebenso werden Schäden am Eigentum etwaiger Mitbewohner versichert. Sämtliche Schäden an Wänden, Decken, Böden, Elektroinstallationen und damit einhergehende Renovierungen werden von der Haftpflichtversicherung übernommen. Dadurch wird die größte finanzielle Bedrohung gebannt. Im folgenden Vergleichsrechner können Sie Ihren möglichen Beitrag berechnen lassen – natürlich unverbindlich. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben!

 

Glasbruchversicherung

Diese kommt für den Schaden am Aquarium an sich auf. Rentiert sich erst bei großen und folglich teuren Becken ab etwa 200 – 300 Liter.

Gebäudeversicherung

Damit werden die eigenen vier Wände versichert. Jeder Eigentümer einer Immobilie wird unabhängig von evtl. vorhanden Aquarien eine solche wahrscheinlich bereits abgeschlossen haben.

Wichtiger Tipp: Bitte überprüfen Sie in regelmäßigen Abständen (einmal pro Jahr) ob ihre Versicherungen aktuell und auf dem neuesten Stand sind! Es gibt nichts ärgerlicheres  als für eine Versicherung monatlich zu blechen, die im Schadensfall aufgrund derartiger Versäumnisse nicht zahlt. Ich spreche hier leider aus Erfahrung…

 

Nochmal im Überblick:

 

 

  • Glasbruchversicherung – nur bei teuren und großen Becken sinnvoll (200 Liter+)

 

Tarifrechner freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Tarifcheck24.de
⇒ Zur Aquarium Komplettset Startseite